Demenz-Fortbildung | Mensch, ärgere mich nicht

Wir kommen zu Ihnen

Inhouse-Fortbildungen für Einrichtungen der Pflege und Betreuung, Kliniken, Firmen sowie Organisationen
- auch geeignet gemäß §§ 53b (ehemals 87b bzw. 53c) und 45b SGB XI  -


Übersichtlichkeit, Einfachheit und Ruhe sind für die Lebensqualität von Personen mit fortgeschrittener Demenz entscheidend. Welche Art von Tätigkeiten sind für diese Personen die richtigen? Wie organisiere ich den Tagesablauf und die Beschäftigung so, dass es die Personen mit fortgeschrittener Demenz nicht überfordert? Der Schlüssel liegt in der Konzentration auf wenige, geeignete Tätigkeiten im rhythmischen Wechsel mit Ruhephasen.  

Inhalte

  • Demenzsymptomatik und daraus folgende Konsequenzen für die Beschäftigung
  • Prägende Lebensgewohnheiten
  • Inhalte und Vorteile der Alltagsbeschäftigung
  • Vermeidung der Infantilisierung
  • Balance zwischen Aktivität und Ruhe
  • Bedeutung der Kurzzeitaktivierung und Butterfly-Methode
  • Risiken von Beschäftigungsangeboten in Gruppen
  • Singen und Tanzen als besonderer Zugang

Teilnehmende

  • Leitungs-, Fach- und Assistenzkräfte aus dem Pflege- und Betreuungsbereich aus Ihrer Einrichtung
  • Angehörige von Pflegebedürftigen aus Ihrer Einrichtung
  • Voraussetzungen: Offenheit für neue Impulse; Bereitschaft, Gewohntes kritisch zu hinterfragen; Mut zu einem Pflege- und Betreuungsstil außerhalb üblicher Gepflogenheiten

Referent

Mark-Peter Althausen, Fachpfleger Geriatrie, Qualitätsbeauftragter (TÜV)


Kosten und Konditionen


Zurück zur Übersicht

Kurzinfos

Kursnummer:
259947

Datum:
31.12.2024

Kosten:
kostenlos

Anbietender

Adolf-Althausen-Verein Demenz & Umwelt e. V.
Archenholdstraße 68
10315 Berlin

Mark-Peter Althausen
030 / 54 44 59 80
institut@althausen.de
www.althausen.de

Start

Kurse

Anbietende

Mediathek

Über uns

Kontakt

Schließen

KontaktImpressumDatenschutzLogin